Wir verfolgten den Weg einer alten Nähmaschine von der Haushaltsauflösung Bingen nach Afrika.

Jetzt ist die für uns wertlose Nähmaschine aus der Haushaltsauflösung Bingen in Togo Afrika angekommen. Am 26 Januar haben wir die Nähmaschine in Bingen bei einer Haushaltsauflösung mitgenommen. Im Normalfall würde so eine Nähmaschine bei einem Schrotthändler oder auf dem Spermüll landen.

Wir haben diese Maschine am 26 Januar 2015 aus der Haushaltsauflösung Bingen mitgenommen und nach Mainz transportiert. Von hier aus wurde die Nähmaschine am 31. Januar 2015 von der Familie Atanley abgeholt und nach Wiesbaden gebracht. Von Wiesbaden ging die Reise der Nähmaschine nach Antwerpen und da auf ein Schiff. Dieses Schiff steuerte direkt den Hafen von Lome in Togo (Afrika) an. Am 23. März 2015 kam die Nähmaschine an. In Lome wurde die Maschine ausgeladen und direkt in ein kleines Ort nahe Lome transportiert.

Kleiderspenden Togo

Die neue Besitzerin der Nähmaschine aus der Haushaltsauflösung Bingen ist schon ganz aufgeregt.

Überglücklich erwartet hier die Nähmaschine schon die neue Besitzerin, die diese Maschine kostenlos bekam. Hier in Afrika wird die Nähmaschine wieder ihre Dienste aufnehmen und für das Ort viele neue Kleider nähen oder abändern. Für uns in Deutschland hat die Maschine keinen materiellen Wert mehr gehabt. Wir freuen uns das alles so gut funktioniert und wir sogar noch Entsorgungskosten sparen.

Kleiderspenden Togo

Auch diese Nähmaschine wurde von uns gespendet. Diese stammt aber aus einer anderen Haushaltsauflösung.

Wir danken an dieser Stelle alle unseren Kunden die unser System mittragen.